Freizeit - Ludwigslust:Zur Velo Classico rund 400 Fahrrad-Liebhaber erwartet

Ludwigslust (dpa/mv) - Als Hommage an die Stilepochen der Fahrrad-Kultur lädt die Barockstadt Ludwigslust am Wochenende zum vierten Mal zur Velo Classico Germany ein. Rund 400 Radler begeben sich mit teils historischen Fahrrädern auf vier Rundkurse in Westmecklenburg, wie Organisator Detlef Koepke am Dienstag mitteilte. Zusätzlich zur 150 Kilometer langen Helden-Runde, die über Lübtheen bis nach Bleckede und Hitzacker in Niedersachsen und dann zurück über Dömitz nach Ludwigslust führen soll, der 90 Kilometer langen Liebhaber-Runde und der 45 Kilometer langen Genießer-Runde gebe es dieses Jahr erstmals auch eine 30 Kilometer lange Diamant-Runde.

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Ludwigslust (dpa/mv) - Als Hommage an die Stilepochen der Fahrrad-Kultur lädt die Barockstadt Ludwigslust am Wochenende zum vierten Mal zur Velo Classico Germany ein. Rund 400 Radler begeben sich mit teils historischen Fahrrädern auf vier Rundkurse in Westmecklenburg, wie Organisator Detlef Koepke am Dienstag mitteilte. Zusätzlich zur 150 Kilometer langen Helden-Runde, die über Lübtheen bis nach Bleckede und Hitzacker in Niedersachsen und dann zurück über Dömitz nach Ludwigslust führen soll, der 90 Kilometer langen Liebhaber-Runde und der 45 Kilometer langen Genießer-Runde gebe es dieses Jahr erstmals auch eine 30 Kilometer lange Diamant-Runde.

Während die Diamant-Runde vor allem zum Promenieren im Sattel gedacht sei, eigne sich die Genießer-Runde für Familien, hieß es. Während es für diese beiden Ausfahrten keine Vorschriften zu Alter und Bauweise der Fahrräder gibt, sieht das Reglement für die beiden längeren Strecken Bedingungen vor: Bei der Genießer-Runde sollen die Velos einen Stahlrahmen haben, bei der Helden-Runde geht es nur auf Rädern los, die vor 1989 gebaut worden sind.

Die Velo Classico Germany hat sich als Fahrrad-Kultur-Event mit Markt, Swingmusik und umfangreichem Kulturprogramm zu einem Treffpunkt von Fahrrad-Liebhabern etabliert, der vor allem Vintage-Liebhaber anzieht. Bei den Rundfahrten gibt es keine Zeitnahme - im Vordergrund stehen laut Veranstalter die Freude an der Bewegung, das Miteinander in schöner Umgebung und der Genuss regionaler Köstlichkeiten.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB