Familie  Nur du und ich

Ein Insider-Witz, eine Reise oder eine Achterbahnfahrt - es gibt viele Möglichkeiten für Eltern und Kinder.

(Foto: Chris Slupski/Unsplash)

Geschwister zum Spielen zu haben ist toll. Warum es trotzdem für Kinder so wichtig ist, nur mit Mutter oder Vater besondere Momente zu erleben.

Von Alena Schröder

Als ich meinem siebenjährigen Sohn erzählte, dass er und ich ein paar Tage nach Wien zu meiner Schwester reisen würden, während sein großer Bruder im Fußballcamp sei, fiel er mir so begeistert um den Hals, dass ich hinterher ein schlechtes Gewissen bekam. Manchmal ist überschwängliche Freude ja auch ein Zeichen dafür, dass ich als Mutter einen Mangel ignoriert oder übersehen habe. Zuerst dachte ich, er freut sich vor allem auf den Flug, wir waren schon sehr lange nicht mehr mit ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Familie "Ich bin die Mutter des Kindes, das euer Kind gehauen hat"

Familie

"Ich bin die Mutter des Kindes, das euer Kind gehauen hat"

Sie sorgt sich jeden Morgen, wenn ihr Sohn zur Schule geht: Wird er wieder wütend werden? Eine Mutter erzählt, wie sie mit den Problemen ihres Kindes umgeht - und wie die anderen Eltern reagieren.   Protokoll von Nina von Hardenberg