Erziehung:Nicht ganz sauber

Lesezeit: 7 min

Toddler wearing diaper and looking out window

Sitzt nicht, passt nicht: Die meisten Kinder haben im Alter von drei Jahren keine Windel mehr, einige aber eben doch.

(Foto: fStop/Getty Images)

Wann ihre Kinder trocken werden, können Eltern nur wenig beeinflussen. Einige Kindergärten wollen trotzdem, dass Dreijährige windelfrei sind. Über den Versuch, die Gesetze der Natur auszuhebeln.

Von Claudia Fromme

Post vom Kindergarten. Großartig. Eine Zusage für den ersehnten Platz, was vor allem in Großstädten ein Glücksfall ist, Rechtsanspruch hin oder her. Einigen Eltern aber stehen nach dem kurzen Moment der Freude Schweißperlen auf der Stirn. Das Kind muss trocken sein, wenn es mit drei Jahren in die Kita kommt, haben die Erzieher unmissverständlich klargemacht beim Vorstellungstermin. Und so plant Viola aus München einen langen Urlaub in Florida, damit ihr Sohn Paul - hoffentlich - am Strand die Windel loswird, denn gewickelt würden Dreiährige nicht mehr in dem städtischen Kindergarten am Stadtrand, sagte die Leiterin. Sabine und Stefano aus Berlin stellen ihrer Tochter Livia ein Fahrrad in Aussicht, sollte sie tagsüber Töpfchen statt Pampers wählen, um fit zu werden für die kirchliche Kita, die Ähnliches fordert.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Depressive junge Frau abhängig von Medikamenten PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xMarcusxB
Familie und Partnerschaft
Das Monster in mir
Feminismus
Gute Feministin, schlechte Feministin
Amoklauf in Texas
Diese frustrierende Gleichgültigkeit in den USA
Josef Aldenhoff
Josef Aldenhoff im Gespräch
"Sexualität ist oft verstörend"
Thoughtful senior man sitting on chair in living room; Aengste
Gesundheit
Wie ich meinen Ängsten den Kampf ansagte
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB