"Er sagt, sie sagt" zu Telefonsex Sogar am Telefon eine Niete im Bett

Sie: Also gut: Ich liege auf meinem Bett und trage ein rotes langes Kleid, das bis zur Hüfte ...

Er: Rotes Kleid, sagst du? Kenne ich noch gar nicht, hast du das neu?

Sie: Das ist doch jetzt egal, Herrtgottnochmal!

Er: Ups! Entschuldige. Siehst du, ich kann noch nicht mal professionell zuhören.

Sie: Das wird schon noch!

Er: Sogar am Telefon bin ich ne Niete im Bett.

Sie: Jetzt unterbrich mich nicht dauernd!

Er: Ich bin ja schon ruhig.

Sie: Also, wo war ich gerade? Genau, das Kleid: Ich trage ein rotes ... oder vielleicht doch lieber ein kurzes? Ich hab's! Ich nehme den Bleistiftrock und die Bluse mit den Druckknöpfen. Obwohl ... ich könnte natürlich auch einfach nur in Unterwäsche. Puh, was meinst du?

Er: Faszinierend. Ich wusste nicht, dass du selbst vor einem virtuellen Kleiderschrank kollabieren kannst.

Sie: So. Nun hast du's geschafft. Jetzt bin ich nicht mehr in Stimmung.

Er: Weißt du was, ich denke, das üben wir noch mal. In Ruhe. Jeder für sich.

Am nächsten Tag nimmt er seinen ganzen Mut zusammen und spricht ihr auf den Anrufbeantworter. Äh ... ja, hallo! Also. Wenn du das hörst, werde ich bereits in meinem Bett auf dich warten. Also hier, bei mir, in Frankfurt. Du kannst schon mal anfangen, dich auszuziehen. Dann gehst du ins Schlafzimmer. Ach nein, halt! Erst in die Küche. Hol den Honig aus dem Lebensmittelschrank - du weißt schon, den flüssigen in der Spenderflasche, nicht den im Glas - und geh ins Bett. Ich warte dort auf dich. Also im übertragenen Sinne, du weißt schon. Und: Ruf mich zurück - sofort! Du wirst dich wundern, was ich alles mit dir anstellen werde!

Nichts tut sich, das Telefon schweigt. Also versucht er es erneut: Wo zum Teufel bist du, ich liege hier seit zwei Stunden, der Honig verklebt meine Brusthaare. Wie geht's jetzt weiter?

Endlich läutet sein Telefon, sie klingt aufgelöst: Entschuldige bitte, ich muss erst mal meine Mutter beruhigen. Sie stand neben mir, als ich den Anrufbeantworter abgehört habe. Sie glaubt, ich werde von einem wahnsinnigen Stalker bedroht. Ich melde mich, sobald ich sie wieder los bin, ja? Tschüss!

Nach einigen Sekunden klingelt es erneut: Ich bin's noch mal. Ich wollte nur sagen: Das mit dem Honig klingt super, bleib genau so, ich beeile mich!