"Er sagt, sie sagt" zu Queen-Fieber Königlicher Dreier

Queen-Fan - ohne Hoffnung auf Verständnis.

(Foto: istock; Collage: SZ.de)

Für sie ist die Queen ein Idol, eine Naturgewalt. Für ihn eine alte Lady mit Torte auf dem Kopf. Während sie mit Union-Jack-Fähnchen wedelt, versteht er die Welt nicht mehr.

Von Violetta Simon

Der Fernseher läuft, das Wohnzimmer ist geschmückt mit Union-Jack-Motiven. Sie sitzt in andächtiger Haltung vor dem Fernseher, in jeder Hand ein Fähnchen, auf dem Kopf eine überdimensionale, mit Goldglitter besetzte Plastikbrille, auf deren Steg eine Krone sitzt.

Er (sperrt die Wohnungstür auf und schimpft): Oh Mann, die komplette Straße ist gesperrt, bin ewig herumgekurvt, um einen Parkplatz zu finden ...

Sie: Psssssst!

Er (kommt ins Wohnzimmer, bleibt hinter ihr stehen und schaut sich verunsichert um): Was ist denn hier los? Und warum ist der Fernseher an, um diese Uhrzeit?

Sie (dreht sich verärgert um und zischt unter ihrer goldenen Glitzerkronenbrille hervor): RUHE!!!

Er (zuckt zusammen): Was soll das werden?

Sie: Was für eine Frage - die Queen ist da! (Sie zieht eine zweite Fanbrille hervor - in Silber:) Hier, für dich habe ich auch eine.

Er: Drehst du jetzt völlig durch? Wie kann man sich nur so zum Affen machen! Reicht es nicht, dass die Queen diese lächerlichen Hüte trägt?

Sie: Immer bist du gegen alles.

Er: Ich versuche nur, Ruhe zu bewahren, während du deinen Verstand zu verlieren scheinst. Wäre schön, wenn du bei Fußballübertragungen nur halb so viel Einsatz zeigen würdest.

Sie: Da! Schau! Siehst du das? Da ist sie!

Er: Da gibt es doch nicht viel zu sehen: Eine alte Lady mit Torte auf dem Kopf schippert über die Spree zum Kanzleramt.

Sie: Oh, wie ich diese vier Deutschen beneide, die auf die Gästeliste gewählt wurden. Es ist eine Schande, dass sie nicht mich genommen haben. Ich hatte sogar schon den Hofknicks geübt.

Er: Du meinst diese Facebook-Aktion? Musste man sich zuvor nicht für das deutsch-britische Verhältnis eingesetzt haben, um gewählt zu werden?

Sie: Na hör mal, ich fliege einmal im Jahr mit Easyjet nach London und besuche das Wachsfigurenkabinett, die Kronjuwelen und Todds. Ich habe alle Bücher über die Royals gelesen. Und: Ich kenne sämtliche Gin-Sorten auswendig!

Er: Ich verstehe auch nicht, warum sie dich nicht genommen haben. Aber warum sitzt du dann hier herum? Warum bist du nicht mit den anderen Tausenden an der Spree und führst deine Glitzerbrille aus?

Sie: Falls jemand anruft. Ich hatte mich vorsichtshalber noch für die Winke-Aktion beim Flughafen Celle angemeldet. Vielleicht melden sie sich ja, wenn jemand kurzfristig abspringt. Ich meine, bei 600 Personen - da wird wohl noch einer krank werden!