"Er sagt, sie sagt" zu Beziehungskletten Warum rufst du nicht an?

Er zweifelt an ihren Gefühlen, sie verzweifelt an seinem Kontrollwahn.

(Foto: iStock)

Er würde gern jede freie Minute mit ihr verbringen, sie verzweifelt an seiner Anhänglichkeit.

Von Violetta Simon

Sie drückt die Anruf-Taste ihres Handys. Noch bevor der erste Klingelton endet, geht er ran.

Sie: Hallo, na, hattest du gestern noch einen schönen Abend?

Er: Du meinst, obwohl ich ganz alleine war? Ach Gott, ich habe das beste daraus gemacht, was blieb mir übrig. Ich habe mich spontan mit Jonas getroffen. wir sind ins Kino.

Sie: Klingt doch prima!

Er: Geht so. Ich musste zwischendurch immer wieder vor die Tür, weil ich kein Netz hatte. Wollte sehen, ob du eine Nachricht schickst oder anrufst. Hätte ich mir sparen können. Hattest du Spaß ohne mich?

Sie: Ach, wir haben uns doch nicht mehr getroffen. Eine war krank, der Rest zu müde.

Er: Und das sagst du mir jetzt? Warum hast du denn nicht angerufen?

Sie: Ich kam gar nicht auf die Idee, ehrlich gesagt.

Er: Aber dann hätten wir uns noch sehen können! Was ist mit all den Nachrichten, die ich dir aus dem Kino, vor dem Schlafengehen und nach dem Aufwachen geschickt habe?

Sie: Ich war einfach nur froh, dass ich spontan einen gemütlichen Abend für mich hatte, und habe das Handy ausgemacht.

Er: Ein Abend ohne mich - das verstehst du also unter gemütlich. Deshalb kappst du den Kontakt zwischen uns.

Sie: Muss ich dich etwa fragen, ob ich mich unbeaufsichtigt in meiner Wohnung aufhalten darf?

Er: Ich hatte eben gehofft, du würdest mich gern sehen.

Sie: Sagtest du nicht, du warst mit Jonas aus? Dann hattest du doch ohnehin keine Zeit.

Er: Ja, aber hier geht es ums Prinzip!

Sie: Es würde dir also besser gehen, wenn ich vergeblich versucht hätte, dich zu erwischen? Obwohl du gar keine Zeit hattest?

Er: Ich denke, das trifft es ziemlich gut, ja. Ich hätte einfach besser schlafen können.

Sie: Ich habe das Gefühl, ich würde in nächster Zeit gern öfter allein schlafen. Weißt du, dass du einen ausgeprägten Hang zum Kontrollwahn hast?

Er: Kontrollwahn? Wie kommst du denn darauf?

Sie: Jetzt mal ehrlich: Ich kenne niemanden, der so viele WhatsApp-Nachrichten verschickt, ohne die Antwort abzuwarten.

Er: Ich hänge halt an dir.

Sie: Niemanden, der so oft auf meine Mailbox spricht, obwohl wir uns ohnehin bald treffen.

Er: Weil ich immer an dich denke.

Sie: Niemanden, der ...

Er: ... automatisch einen zweiten Löffel fürs Dessert ordert, damit du mitessen kannst.

Sie: Mag ja sein, aber ...

Er: Der dir den Rücken krault, bis du eingeschlafen bist.

Sie: Das ist unfair!

Er: Der in seinem Schrank ein eigenes Fach mit warmen Socken für dich eingerichtet hat.

Sie: Ok, du hast gewonnen.

Er: Wunderbar, dann komm' ich jetzt rauf, allmählich wird mir nämlich kalt.

Sie: Äh ... Moment, wo bist du?

Er: Na, vor deinem Haus! Ich habe direkt vor deiner Tür einen super Parkplatz gefunden.