Bernd EichingerDie Frauen seines Lebens

Hannelore Elsner, Barbara Rudnik, Corinna Harfouch - der Filmproduzent Bernd Eichinger liebte viele starke Frauen. Und keine von ihnen war für ihn nur ein Abenteuer.

Auch sie starb viel zu jung: Barbara Rudnik war im Mai 2009 nach jahrelangem Kampf ihrem Krebsleiden erlegen. Laut eigener Aussage fühlte sich die Schauspielerin eher "wie das Mädchen vom Lande", der Produzent war vermutlich der prominenteste Mensch, mit dem sie jemals eine Liaison hatte. Die Romanze mit dem mächtigen Filmboss dauerte drei Jahre und brachte Rudnik in den achtziger Jahren in die Münchner Filmschickeria um Helmut Dietl. Doch in einem Punkt konnte ihr auch Eichinger damals nicht helfen: "Über mich wurde fast nur positiv geschrieben, immer von meiner Begabung", sagte sie 1986 in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung. "Aber ich habe noch in keinem Film bewiesen, dass ich wirklich etwas kann." Sie sollte die Gelegenheit dazu bekommen: In den folgenden Jahren war sie in mehreren erfolgreichen Filmen zu sehen, unter anderem Der Sandmann, der Bernd-Eichinger-Produktion Es geschah am hellichten Tag, Der Campus und Solo für Klarinette mit Corinna Harfouch.

Bild: ddp 26. Januar 2011, 13:152011-01-26 13:15:15 © sueddeutsche.de