bedeckt München 16°

43 Jahre in Isolationshaft:Nie mehr allein

Albert Woodfox, less than 24 hours after his release from the Louisiana State Penitentiary, in New Orleans.

Albert Woodfox: "Woher soll ich denn wissen, wie sich Freiheit anfühlt?"

(Foto: Bryan Tarnowski/laif)

Albert Woodfox hat 43 Jahre in Einzelhaft verbracht. Nun lebt er in Freiheit. Die Geschichte eines Mannes, der an den Neuanfang glaubt.

Von Verena Mayer

Dass Albert Woodfox etwas Extremes hinter sich hat, merkt man an seinem Gang. Woodfox ist gesund und kräftig. Aber er bewegt sich nur in winzigen Trippelschritten vorwärts. Setzt dabei einen Fuß parallel neben den anderen, so, als würden die Knöchel beim Laufen durch eine unsichtbare Kraft zusammengehalten. Ein Band, eine Kette.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kim Frank
Pop
"Ich war voll von Teenage Angst"
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
USA
Der Präsident und ich
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Söder, Reiter und Huml bei Gesundheitsreferat, BEARBEITET FÜR DIE SZ
K-Frage
Kann Markus Söder auch Deutschland?
Zur SZ-Startseite