Türkei Aus dem Gefängnis von Aslı Erdoğan

Sitzt derzeit im Gefängnis: die türkische Schriftstellerin Aslı Erdoğan.

(Foto: imago stock&people)

Seit drei Monaten sitzt die türkische Schriftstellerin in einer rappelvollen, eiskalten Zelle - unschuldig. Jetzt ist es ihr gelungen, einen Brief an die SZ aus dem Gefängnis zu schmuggeln.

Von Aslı Erdoğan

Die türkische Autorin Aslı Erdoğan sitzt seit dem 16. August im Gefängnis (SZ vom 17. 11. 2016). Sie war Kolumnistin der kurdisch-türkischen Zeitung Özgür Gündem. Wir drucken hier einen Brief, den sie in ihrer Zelle für die SZ schrieb. Ihre nächste Gerichtsverhandlung ist am 29. Dezember.

Gefängnisse haben ihre Symbole, und die sind schrecklich. Sie haben sich festgesetzt im Bewusstsein des modernen Menschen, sodass der echte, nackte, viel schlimmere Gefängnisalltag dahinter unsichtbar wird. Stacheldraht, Zellen, Schlösser, Handschellen ...