Rem Koolhaas Der nackte Architekt

Rem Koolhaas in den Bergen. Mit der Stadt ist er fertig, jetzt ist das Land dran.

(Foto: OMA)

Der Niederländer Rem Koolhaas schafft Menschen ein Zuhause - und erklärt hier, warum er trotzdem mit "Heimat" nicht viel anfangen kann.

Interview von Laura Weißmüller

Rem Koolhaas ist einer der bekanntesten Architekten der Gegenwart. Der 73-jährige Niederländer arbeitet mit seinem Büro Office for Metropolitan Architecture (OMA) auf der ganzen Welt. Lange bevor er mit seinen Gebäuden berühmt wurde, waren es seine Bücher, angefangen mit "Delirious New York" (1978), einem retroaktiven Manifest für Manhattan. Jahrzehntelang hat sich Koolhaas mit den Städten dieser Welt beschäftigt - jetzt aber nimmt er das Land unter die Lupe. Zeit, um mit ihm über Heimat zu reden. Denn kaum etwas verändert ...