Xavier Naidoo - "Für dich" (Naidoo Records)

Ein kleines Gedankenexperiment: Man stelle sich vor, Xavier Naidoo sei ein richtiger Künstler. Man vergesse kurz den ganzen Aluminium-Hut-Quatsch und Reichsbürger-Unfug, den er gern erzählt, aber auch den Hass und die Häme seiner Feinde. Und dann höre man die vierzehn Lieder seines neuen Albums "Für dich" (Naidoo Records): "Gib mir Liebe", "Bei dir sein", "Bereit für die Liebe" und die anderen plumpen Songs für Menschen, die gute Musik auf einem Fernsehshow-Sampler suchen. Warum nur wird es einem dabei trotzdem warm in der Brust? Ganz einfach: Weil Xavier Naidoo verdammt noch mal Soul hat. Von Julian Dörr

Bild: Naidoo Records 24. November 2017, 12:572017-11-24 12:57:45 © SZ.de/doer