bedeckt München 20°

Neil Young im Interview:"Amerika erntet, was es gesät hat"

Neil Young; NY

Kann man siebzig Jahre alt werden und immer noch Protestmusiker sein? Neil Young kann.

(Foto: Matt Furman)

Früher schrieb er Protestsongs gegen Nixon und Bush, heute legt sich Neil Young mit Apple, Donald Trump und der Musikindustrie an. Ein Gespräch über die Kunst, sich treu zu bleiben.

SZ-Magazin: Ihr neues Album, Earth, wurde schon vor seinem Erscheinen "eine der seltsamsten Platten aller Zeiten" genannt. Sie mischen darin Live-Aufnahmen Ihrer aktuellen Tour mit Tierstimmen: Frösche, Grillen, Gänse, oft minutenlang. Warum?

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Geschwister
Zwischen Liebe und Rivalität
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Wiedervereinigung
Der Mann mit der Kohle
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat