bedeckt München 31°

Medientheoretiker:Wachstum bedeutet Vernichtung

Douglas Rushkoff

Aus dem Internet, so Douglas Rushkoff, wurde ein Prozess, der Geschäftsvorgänge automatisiert und Menschen aus der Verwertungskette eliminiert.

(Foto: Iain Marcks)

Douglas Rushkoff glaubte einst, mit der Vernetzung werde die Macht von Monopolisten gebrochen. Im Interview berichtet er nun von den weinenden CEOs des Silicon Valley.

Interview von Andrian Kreye

Es gibt kaum schärfere Kritiker als enttäuschte Visionäre. Ähnlich wie der Friedenspreisträger Jaron Lanier und der Informatiker David Gelernter gehörte der Medientheoretiker Douglas Rushkoff ursprünglich zu den Verfechtern einer digitalen Zukunft. Sein erstes Buch "Cyberia" wurde von seinem Verlag noch abgelehnt, weil die Lektoren der Meinung waren, das Internet sei nur eine vorübergehende Mode. 1994 erschien es mit zwei Jahren Verspätung, es wurde einer der Schlüsseltexte der Cyberpunk-Bewegung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
FILE PHOTO: The logo of Wirecard AG is pictured at its headquarters in Aschheim
Bilanzskandal
Wirecard könnte vor der Pleite Millionen beiseitegeschafft haben
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Künstler Tino Sehgal
"Es ist fast wie ein Retreat, man kommt runter"
Zur SZ-Startseite