bedeckt München

Literatur - Marnheim:Autor Schami: Selbstdisziplin ist "moralischer Impfstoff"

Deutschland
Der syrisch-deutsche Schriftsteller Rafik Schami auf der Frankfurter Buchmesse. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Marnheim (dpa) - Der Schriftsteller Rafik Schami sieht Selbstdisziplin als "moralischen Impfstoff" in der Corona-Krise. "Je disziplinierter wir sind, umso schneller kehren wir zur Normalität zurück", sagte der in Marnheim (Rheinland-Pfalz) lebende Autor ("Die geheime Mission des Kardinals") der Deutschen Presse-Agentur. Natürlich würden seine Ehefrau und er etwa den direkten Kontakt mit Freunden vermissen. "Aber ihre und unsere Sicherheit hat Vorrang", sagte der 74-Jährige.

In den Reihen der Gegner der Corona-Maßnahmen in Deutschland sehe er auch Rechtsradikale, "die auf Kosten der Sicherheit ihres Volkes billig punkten wollen", meinte der Autor. Hier wünsche er sich ein konsequenteres Durchgreifen der deutschen Behörden.

Seiner im März abgebrochenen Lesereise durch Deutschland, Österreich und die Schweiz trauere er nach. "Ich mache überhaupt Bücher, um sie mündlich frei zu erzählen. Das ist meine Lebensaufgabe: diese mündliche Erzählkunst zu verteidigen", sagte Schami. Er wurde 1946 in Damaskus (Syrien) geboren und kam 1971 nach Deutschland.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite