bedeckt München 11°
vgwortpixel

Literatur:Asterix aus dem Effeff

Gudrun Penndorf zu Gast im Comic Café

Ohne Gudrun Penndorf würden die Römer nicht spinnen, sondern wären einfach nur doof. Als es seinerzeit darum ging, die französische Originalzeile "Ils sont fous, ces Romains" ins Deutsche zu übertragen, soll man sich zunächst auf "Ui, die Römer sind doof" geeinigt haben. Erst dem Engagement von Gudrun Penndorf ist es zu verdanken, dass daraus das treffendere "Die spinnen, die Römer" wurde.

29 Bände hat die Romanistin und Übersetzerin liebevoll, kreativ und pointiert ins Deutsche überführt. Sie hat dem Ableger jene Eigenwilligkeiten verpasst (Verleihnix, Grautvornix und wie die Figuren alle heißen), die Asterix so beliebt machte. Außerdem übersetzte sie "Lucky Luke"-Hefte und "Lustige Taschenbücher", bevor sie sich 1992 vom Ehapa Verlag trennte. An diesem Sonntag, 18 Uhr, ist Penndorf im Comic Café im Werkstattkino zu Gast. Der Eintritt ist frei.

Comic Café mit Gudrun Penndorf, Sonntag, 8. Dezember, 18 Uhr, Werkstattkino, Fraunhoferstraße 9