Leserdiskussion Wie sollte man mit rechtsextremen Großveranstaltungen umgehen?

Das "Rock gegen Überfremdung" im thüringischen Themar war mit 6000 Besuchern das bisher größte Neonazi-Konzert in Deutschland.

(Foto: dpa)

Live-Musik, Kampfsport und eine Tattoo-Messe: Im sächsischen Ostritz kommen an Hitlers Geburtstag Neonazis zusammen. Solche Events nehmen in Deutschland zu, ein Verbot ist schwierig. Muss man die Veranstaltungen tolerieren?

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.