Filmstarts der WocheWelche Filme sich lohnen und welche nicht

Als Muttermonster oszilliert Charlotte Gainsbourg in "Frühes Versprechen" zwischen Peinlichkeit und Hingabe. Und "The Prodigy" ist nichts als billiger Horror.

Von den SZ-Kinokritikern

Asi mit Niwoh - Die Jürgen Zeltinger Geschichte

Die ersten Bilder zeichnen ein Spießerparadies: Häuschen mit Garten, ein Teich mit Fischen, Futter steht bereit. Kaum zu glauben, welch bewegtes Leben hinter dem kugelrunden Endsechziger liegt, der im E-Scooter zum Bäcker tuckert, um belegte Brötchen mit Messer und Gabel zu schnabulieren. Oliver Schwabe portraitiert den homosexuellen Anarcho-Rocker Jürgen Zeltinger routiniert aber empathisch und lässt mit der Nacherzählung dessen legendär-rauschhaften Lebenswandels den Kölner Untergrund der Siebziger und Achtziger zwischen Karneval und Koks wieder auferstehen. Von Jakob Maurer

Bild: Copyright kinofreund eG 2018 7. Februar 2019, 05:052019-02-07 05:05:34 © SZ.de/heka