Klassik Youtubeethoven

Ausschnitt aus dem Kanal von Ashish Xiangyi Kumar.

(Foto: Screenshot: SZ)

Der Kanal von Ashish Xiangyi Kumar auf Youtube ist jedem zu empfehlen, der klassische Musik liebt. Der Student aus Singapur liefert brillante Analysen zu Einspielungen.

Von Alex Rühle

Youtube. Kanal für düsterste Weltverschwörer und Politverdummung. Aber gleichzeitig auch eine Art weltweite Volkshochschule. Wer klassische Musik liebt, sollte sich mal den Kanal von Ashish Xiangyi Kumar ansehen, einem Jurastudenten aus Singapur, der in seiner Freizeit beispielsweise alle Beethovensonaten von den besten Interpreten hochgeladen hat und dazu brillante Analysen liefert. Oftmals stellt er verschiedene Einspielungen nebeneinander, lädt dazu synchron die abfotografierten Noten hoch und man kann dann hören und sehen, wie unterschiedlich beispielsweise Richard Goode und Igor Levit die Sonate Nummer 30 angehen, die sich "zur Hammerklaviersonate verhält wie ein Kōan zu einem Roman: extrem verdichtet, prägnant und rätselhaft", wie Kumar schreibt, der also nicht nur Interpretationen vergleicht, sondern auch die Sonaten zueinander in Bezug setzt. Tagelang drin rumgesurft, viel gelernt. Jetzt geht's weiter mit Chopin.