Westwood

Das sieht man im Selbstdarstellungszirkus des Modegeschäfts auch nicht oft, dass eine Fashion-Ikone im fliederfarbenen Samt-Fauteuil sitzt und unwirsch an der Kamera vorbeigrantelt: Es könne sich ja wohl nicht ernsthaft jemand für dieses langweilige Leben interessieren! Und über Malcolm McLaren und die Sex Pistols zu reden, dazu hat sie schon gar keine Lust! Vivienne Westwood ist eben eine echte Marke, in vieldeutigem Sinn. In ihrem Langfilmdebüt portraitiert Lorna Tucker die quecksilbrige Modedesignerin im Wechsel zwischen Rückblenden, Interviews und Modeschauen, zwischen glorreicher Punkhistorie und dem Ringen um Integrität in einem expandierenden Imperium. Von Anke Sterneborg

Bild: Copyright Pierre Verdy 20. Dezember 2018, 13:132018-12-20 13:13:28 © SZ.de/jmau