bedeckt München 30°

Kino:Adieu, Jeanne Moreau!

Jeanne Moreau gilt als Ikone der Nouvelle Vague - und war auch als Regisseurin und Sängerin bekannt. Zum Tode einer Filmlegende.

8 Bilder

Schauspielerin Jeanne Moreau ist tot

Quelle: dpa

1 / 8

Ihr Leben gehörte der Schauspielerei. "Ich höre erst auf, wenn ich tot bin", sagte Jeanne Moreau dann auch einmal. Tatsächlich hat die französische Diva bis zu ihrem Tod am 31. Juli 2017 in mehr als 120 Filmen mitgewirkt.

JULES UND JIM

Quelle: JULES UND JIM/obs

2 / 8

Ihr bekanntester war "Jules und Jim", in dem sie emotional hin- und hergerissen ist zwischen zwei Männern. François Truffauts Romanverfilmung von 1962 gilt als Klassiker der Nouvelle Vague - und machte Moreau zu deren Ikone.

Schauspielerin Jeanne Moreau ist tot

Quelle: dpa

3 / 8

Die Tochter einer britischen Tänzerin und eines französischen Gastronomen stand erstmals 1948 vor der Kamera, arbeitete aber bald mit den Größten der Branche zusammen: Truffaut, Michelangelo Antonioni, Orson Welles, Luis Buñuel oder Louis Malle (im Bild: Szene aus Truffauts "Die Braut trug schwarz" 1967).

Schauspielerin Jeanne Moreau ist tot

Quelle: dpa

4 / 8

Moreau wurde zur Kategorie der belles laides gerechnet, wörtlich übersetzt der "schönen Hässlichen", die nicht durch äußerliche Anmut, sondern durch die Verbindung von Erotik und charakterlicher Tiefe überzeugten.

-

Quelle: STR/AFP

5 / 8

Ihre Distanziertheit, Anmaßung und Erotik zugleich begründeten den Mythos von "la Moreau" (im Bild am Set vo Joseph Loseys "Eva" von 1961).

-

Quelle: AFP

6 / 8

Bald wurde Moreau (im BIld 1963 mit Jean-Paul Belmondo) zum Inbegriff einer modernen Femme fatale. Truffaut sagte einmal über sie, sie habe alle Attribute einer Frau und auch alle Vorzüge eines Mannes, ohne dessen Fehler zu haben.

Schauspielerin Jeanne Moreau ist tot

Quelle: Str/KEYSTONE/dpa

7 / 8

Mit ihrer heiseren und rauchigen Stimme war Moreau in Frankreich auch als Sängerin bekannt. Miles Davis begleitete sie in "Ascenseur pour l'échafaud" von 1958 mit einem tragischen Trompetensolo.

-

Quelle: AFP

8 / 8

Nun ist die Schauspielerin im Alter von 89 Jahren in ihrer Heimat Paris gestorben. Und der französische Film hat mit ihr eine Ikone verloren.

© SZ.de/cag/doer

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite