"Das ist so verrückt!" Taylor Swift verschlug es erstmal die Sprache, bevor sie sich bedanken konnte. Die Country-Sängerin war der Star bei den American Music Awards. Am Sonntag räumte die 21-Jährige drei der begehrten Musikpreise ab. Sie wurde - nach 2009 - bereits zum zweiten Mal als Künstlerin des Jahres geehrt. Zudem erhielt sie die Auszeichnung für bestes Country-Album und beliebteste Country-Sängerin. Dabei galt sie gar nicht als Favoritin.

Bild: AP 21. November 2011, 12:102011-11-21 12:10:07 © sueddeutsche.de/dapd/mmai/cag