Grace Kellys 30. TodestagStar unter hundert Sternchen

Sie führte ein Leben wie im Märchen, stieg erst zur gefeierten Hollywoodschauspielerin auf, um dann zur strahlenden Fürstin von Monaco zu werden. Doch ein Autounfall bereitete dem Märchen ein jähes Ende. Seit 30 Jahren ist Grace Kelly nun tot - ihre Lebensgeschichte hat nichts von ihrer Faszination verloren.

Sie führte ein Leben wie im Märchen, stieg erst zur gefeierten Hollywoodschauspielerin auf, um dann zur strahlenden Fürstin von Monaco zu werden. Doch ein Autounfall bereitete dem Märchen ein jähes Ende. Seit 30 Jahren ist Grace Kelly nun tot - ihre Lebensgeschichte hat nichts von ihrer Faszination verloren.

Kaum ein Mann, den sie nicht faszinierte, kaum eine Frau, die nicht so sein wollte wie sie: Die Welt lernte Grace Kelly in den 50er Jahren als blonde Leinwandschönheit und Star zahlreicher Hollywoodproduktionen kennen. Es schien, als sei sie für diesen Beruf gemacht - und tatsächlich wurde der Weg in die Schauspielerei der jungen Frau aus Philadelphia bereits früh vorgezeichnet.

Am 12. November 1929 als drittes von vier Geschwistern in wohlhabenden Verhältnissen geboren, bekam sie bereits als Zwölfjährige Schauspielunterricht. Nach der Highschool studierte sie an der "American Academy of Dramatic Art" und verdiente nebenbei Geld als Mode-Mannequin und Darstellerin in Werbespots. Von ihren reichen Eltern und im Theatergeschäft einflussreichen Verwandten wollte sie möglichst unabhängig bleiben.

Bild: AFP 14. September 2012, 14:202012-09-14 14:20:51 © Süddeutsche.de/ihe