Fußball bei der ARD Netzers Erbe gesucht

Das preisgekrönte Moderatoren-Duo Netzer und Delling, es trennt sich nach der Fußball-WM. Namen von möglichen Netzer-Nachfolgern sind schon im Umlauf.

Günter Netzers Moderationspartner Gerhard Delling (50) muss jetzt nach zehn gemeinsamen Jahren "alleine laufen" lernen. An Delling "verzweifle ich jedes Mal aufs Neue, das ist Alltag. Ich hoffe aber, dass bei ihm jetzt die Altersweisheit eintritt und er sein Leben alleine meistert". Das sagte der 65-jährige Netzer in einem am Freitag veröffentlichten Gespräch mit dem Spiegel.

Günter Netzer wird seinen Moderationspartner Gerhard Delling nach der Weltmeisterschaft 2010 verlassen. Wer sein Nachfolger wird, ist noch nicht sicher.

(Foto: Foto: dpa)

Netzer hatte vor kurzem seinen Abschied von dem ARD-Moderatorengespann nach der Weltmeisterschaft 2010 angekündigt. "Ohne Fußball wäre ich nicht das geworden, was da als Netzer herausgekommen ist", sagte Netzer weiter. "Das ist nicht vorbei, nur weil ich bei der ARD aufhöre. Es kann durchaus sein, dass ich auch künftig etwas auf dem Bildschirm mache."

Bereits mehrere Namen sind als Nachfolger Netzers im Gespräch. Wie der Focus berichtete, seien Schalke-Trainer Felix Magath sowie der Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß, auf der Liste der ARD. Favorit auf das Netzer-Erbe sei allerdings immer noch Ex-Bayern-Profi Mehmet Scholl, der bereits einen Vertrag mit der ARD hat. Im Januar soll es zu weiteren Gesprächen mit Scholl kommen.

Auch möglich sei eine Art Rotationsprinzip, bei dem neben Gerhard Delling auch andere Moderatoren wie Reinhold Beckmann mit wechselnden Experten zum Einsatz kommen könnten.

In der Bild-Zeitung war auch Torhüter Jens Lehmann als möglicher Netzer-Nachfolger genannt worden. ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky sagte: "Wir haben keinen Zeitdruck bei unserer Entscheidung. Wir sehen bis jetzt noch keinen Handlungsbedarf."

Das Duo Delling/Netzer kommentiert seit elf Jahren wichtige Fußballspiele in der ARD. Es wurde im Jahr 2000 mit dem renommierten Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet.