Polaroid Projekt in Berlin Sofort für immer

Die Berliner Ausstellung "Das Polaroid Projekt" dokumentiert unter anderem mit Fotografien von Wim Wenders und Dennis Hopper die verblüffende Kunst, die Vergangenheit bis in die Gegenwart zu dehnen.

Von Peter Richter

Es gibt ein Polaroid-Foto von Andy Warhol, auf dem er gerade niesen muss. Es stammt von 1978. Warhol niest jetzt schon seit 40 Jahren. Das ist zwar noch nicht ganz so lange, wie die antike Laokoon-Gruppe schon mit den Schlangen ringt, aber ziemlich lange ist es schon für ein Niesen: Immer nur Ha-, und nie kommt das -tschi. Es liegt, nach Lessing, im Wesen der Bilder, einen Augenblick dermaßen ins Endlose dehnen zu können.

Heute knipst man an einem ...