bedeckt München 11°
vgwortpixel

Filmtipp des Tages:Krise im Wartezimmer

Wolfgang Reinke zeigt in seinem Dokumentarfilm "Krisis", wie die unterstützt werden, die unter dem maroden griechischen Gesundheitssystem leiden

Die ökonomische Krise in Griechenland ist in der deutschen Öffentlichkeit weitgehend in Vergessenheit geraten. In Griechenland allerdings sind vor allem die sozialen Folgen noch deutlich zu spüren. Die Sparpolitik der Regierung führt zum Abbau sozialstaatlicher Strukturen und zur Privatisierung. Der deutsche Regisseur Wolfgang Reinke zeigt in seinem Dokumentarfilm "Krisis" , wie die sogenannten Kliniken der Solidarität in den vergangenen Jahren diejenigen unterstützten, die keinen Zugang zum ohnehin maroden Gesundheitssystem in Griechenland haben. Das Filmmuseum zeigt die griechische Originalfassung mit deutschen Untertiteln im Rahmen seines Festivals "Film-Welt-Wirtschaft", das sich noch bis zum 29. Januar mit der Frage beschäftigt, wie eine solidarische Gemeinschaft funktionieren kann.

Krisis, D 2018, Regie: Wolfgang Reinke, OmdU, Filmvorführung und Diskussion, So., 26. Jan., 17.30 Uhr, Filmmuseum München, St. Jakobs-Platz 1, t 23 39 64 50

© SZ vom 25.01.2020 / DRE
Zur SZ-Startseite