bedeckt München 23°
vgwortpixel

Deutscher Filmpreis 2012:"Halt auf freier Strecke" gewinnt wichtigste Kategorien

Triumphator des Abends war vielmehr Andreas Dresen - seine halb-dokumentarisch anmutende Arbeit "Halt auf freier Strecke" erschien der Akademie nach der Ehrung für "Wolke 9" von vor drei Jahren erneut besonders preiswürdig zu sein. Sein neuer - sieben Mal nominierter - Film räumte die wichtigsten Kategorien ab - bester Film, beste Regie, daneben bester männlicher Haupt- und Nebendarsteller

Silberne Lola für 'Barbara'

"Barbara" muss sich mit einer "Silbernen Lola" begnügen - Hauptdarstellerin Nina Hoss war nicht einmal nominiert.

(Foto: dpa)

Preisträger Milan Peschel, der die männliche Hauptrolle in dem Krebsdrama spielt, bedankte sich bei seinem Regisseur außergewöhnlich emotional: "Andy, danke für Deinen Mut. Ich danke der Andy-Dresen-Familie, die mich adoptiert hat. Ich hatte das Glück, mit so tollen Leuten zusammenarbeiten. Und wegen denen stehe ich jetzt auch hier."

So weit, so gut, wenn nicht die Frage bliebe, was aus "Barbara" geworden ist, dem Film, der bei der Berlinale mit dem "Silbernen Regie-Bär" ausgezeichnet worden ist und für den Deutschen Filmpreis so oft nominiert war wie kein anderer Film - immerhin acht Mal.

Um es kurz zu machen: Selten wurden Hoffnungen so geschürt, um dann so enttäuscht zu werden. Bei den diesjährigen Oscars war Altmeister Martin Scorsese mit "Hugo Cabret" elf Mal nominiert worden, um mit fünf Oscars schließlich nur knapper Zweiter gegen "The Artist" zu werden, der zehn Siegchancen hatte.

Doch es geht viel brutaler, wie das immer länger werdende Gesicht von Regisseur Christian Petzold an diesem Abend belegte. Ganz am Schluss blieb es für "Barbara" bei einem Trostpreis: Die Produzenten des Films konnten sich über die "Silberne Lola" für den besten Film freuen, sonst gab es an dem Abend für "Barbara" gar nichts. Wobei es ein Rätsel bleibt, warum Nina Hoss noch nicht einmal für die beste weibliche Hauptrolle nominiert worden war. Ohne sie hätte es auch das Trostpflaster - die "Silberne Lola" - sicher nicht gegeben.