bedeckt München

Oscar-Preisträger:Schauspieler Christopher Plummer ist tot

FILE PHOTO: Plummer, accepts the Oscar for best supporting actor  for his role in 'Beginners' at the 84th Academy Awards in Hollywood

"Als ich zum ersten Mal aus dem Mutterleib kam, probte ich bereits meine Dankesrede für die Akademie" - Christopher Plummer bei seiner Oscar-Auszeichnung.

(Foto: Gary Hershorn/REUTERS)

Der Kanadier ist unter anderem aus Filmen wie "The Sound of Music" und "A Beautiful Mind" bekannt. Er ist der älteste Schauspieler, der jemals einen Oscar bekommen hat.

Der kanadische Schauspieler Christopher Plummer ist tot. Er starb am Freitag im Alter von 91 Jahren in seinem Haus in Connecticut, wie verschiedene US-Medien berichten.

In seiner mehr als 50 Jahre dauernden Karriere gewann Plummer viele Preise, unter anderem zwei Tony- und zwei Emmy-Awards. 2012 wurde er mit 82 Jahren als ältester Oscar-Gewinner ausgezeichnet. Er bekam die Ehrung als bester Nebendarsteller für seine Leistung in dem Film "Beginners".

Darin spielte er einen Mann, der sich erst im hohen Alter nach dem Tod seiner Frau zu seiner Homosexualität bekennt. Als er seine Auszeichnung erhielt, sagte Plummer: "Ich muss ein Geständnis machen: Als ich zum ersten Mal aus dem Mutterleib kam, probte ich bereits meine Dankesrede für die Akademie."

Insgesamt spielte Plummer mehr als 125 verschiedene Rollen, von Baron von Trapp in "The Sound of Music" über den Journalisten Mike Wallace in "The Insider" und den Psychiater Dr. Rosen in "A Beautiful Mind" bis hin zu mehreren Figuren aus den Werken von William Shakespeare. Er spielte außerdem unter anderem in Filmen wie "12 Monkeys" und "Star Trek VI: Das unentdeckte Land".

2017 ersetzte Plummer Kevin Spacey in dem Film "Alles Geld der Welt" von Regisseur Ridley Scott - Spacey war sexuelle Belästigung vorgeworfen worden und Scott hatte ihn daraufhin aus dem bereits fertigen Film herausschneiden lassen.

2018 wurde er ein weiteres Mal als "Bester Nebendarsteller" nominiert. In dem Entführungsthriller "Alles Geld der Welt" spielte er unter der Regie von Ridley Scott den Ölmilliardär Jean Paul Getty. Zu seinen letzten Auftritten vor der Kamera gehörte die Krimikomödie "Knives Out - Mord ist Familiensache" (2019) mit Daniel Craig als Privatdetektiv und Plummer, als ungeliebter Familienpatriarch, der auf mysteriöse Weise stirbt.

Plummer sei ein "außergewöhnlicher Mann gewesen", teilte sein Management mit. "Durch seine Kunst und Menschlichkeit hat er alle unsere Herzen berührt und sein legendäres Leben wird für alle kommenden Generationen Bestand haben. Er wird für immer bei uns sein."

© SZ/Bloomberg/dpa/saul/ghe
Zur SZ-Startseite
Christopher Plummer, Charlie Shotwell

"Alles Geld der Welt" im Kino
:Viel besser als Kevin Spacey

"Alles Geld der Welt" ist trotz oder vielleicht auch wegen des neuen Hauptdarstellers Christopher Plummer ein astreiner Suspense- Thriller.

Von David Steinitz

Lesen Sie mehr zum Thema