Zur Aktualität von Bruno Latour:Die Macht der Mikrobe

Lesezeit: 4 min

Zur Aktualität von Bruno Latour: Der französische Philosoph und Wissenschaftssoziologe Bruno Latour (1947 - 2022).

Der französische Philosoph und Wissenschaftssoziologe Bruno Latour (1947 - 2022).

(Foto: Joel Saget/AFP)

Was Epidemien für das Soziale bedeuten können, erfährt man im Werk des gerade verstorbenen Wissenschaftssoziologen Bruno Latour. Warnhinweise inklusive.

Von Andreas Bernard

Die ganze Sogkraft der Wissenschaftsforschung Bruno Latours wird durch eine einzige Frage spürbar, die er 1999 als Untertitel eines Buchkapitels gewählt hat: "Wo waren die Mikroben vor Pasteur?" Am Beispiel des Chemikers und Begründers der Bakteriologie, der ihn seit den frühesten Veröffentlichungen beschäftigt hat, begibt sich Latour ins Zentrum eines wissenschaftsgeschichtlichen Problems, das sowohl von naturwissenschaftlicher als auch von soziologischer und philosophischer Seite gerne vorschnell entschieden und letztlich übergangen wird. Vielleicht lässt sich das einflussreiche Werk des französischen Soziologen, der am vergangenen Wochenende im Alter von 75 Jahren gestorben ist, genau von dieser beiläufig klingenden Frage aus fassen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Medizin
Ist doch nur psychisch
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Zur SZ-Startseite