In dem Büchlein "Where the children sleep" ("Wo die Kinder schlafen") versammelt der schwedische Fotograf Porträts von Kindern auf der Flucht, wie Ralia und Rahaf, die auf den Straßen Beiruts schlafen. "Kinder sind die Opfer, die am wenigsten schuld sind am Krieg", begründet Wennman die Auswahl seiner Protagonisten.

Bild: Magnus Wennman; Magnus Wennman 17. August 2016, 09:182016-08-17 09:18:51 © SZ.de/mane