Ausstellung:Maximale Kraft

Lesezeit: 3 min

Lässt sich Musik anschauen? Das Haus der Kunst in München zeigt die Revolution, die mit den Jazz-Musikern des Berliner FMP-Kollektivs begann.

Von Andrian Kreye

Es war ein Triumph der Musiker über die Hüter des Kanons, als sich der Saxofonist Peter Brötzmann weigerte, den Vertrag der Berliner Jazztage zu unterschreiben, mit dem er sich verpflichten sollte, dass die Musiker seines Jazz-Oktetts in schwarzen Anzügen auftreten. Das war nun mal ungefähr so abwegig, als hätte man Maler des abstrakten Expressionismus dazu verpflichtet, Porträts in Tusche zu zeichnen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Deshalb muss man sich nicht gleich trennen«
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Mature woman sitting on sofa at home model released, Symbolfoto property released, JOSEF10454
Familie
Was bleibt, wenn die Kinder ausziehen
Verunglückte Extremsportlerin Nelson
Drama um die stille Anführerin
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB