Augustinus-Biografie von Robin Lane Fox Ein ruheloses Herz

Der Oxforder Historiker Robin Lane Fox erzählt von den "Confessiones" des Kirchenvaters Augustinus - leidenschaftlich bringt er uns den antiken nordafrikanischen Denker nahe.

Von Stefan Rebenich

Welch ein Buch. In jedem Jahrhundert fand es begeisterte Leser. Francesco Petrarca nahm es 1336 mit auf den Mont Ventoux, Ludwig Wittgenstein entdeckte es 1919 in italienischer Kriegsgefangenschaft. Blaise Pascal suchte in ihm den Sinn der christlichen Offenbarung, und John Henry Newman gab es Halt in seiner Glaubenskrise. Jean-Jacques Rousseau hat sich ebenso auf das Werk berufen wie Jacques Derrida.

Die "Confessiones" des Augustinus, seine "Bekenntnisse", am Ende des vierten nachchristlichen Jahrhunderts verfasst, gelten als Archetyp der Autobiografie. Was sagt ...