bedeckt München 11°

Kulturpolitik in Ungarn:"Vielleicht sagt Orbán diesmal, das geht zu weit"

protest at University of Theatre and Film Arts, Budapest, Hungary UNGARN, 04.09.2020, Budapest VIII. Bezirk. Im Zeichen

"Wir treten für die Freiheit unserer Universität auf", steht auf dem großen Plakat der Hochschulbesetzer in Budapest.

(Foto: Martin Fejer, Imago)

Die Regisseurin Anna Lengyel besetzt mit Studenten die Universität für Theater und Filmkunst in Budapest. Ein Gespräch über Protest, das Märchen von der "wahren" ungarischen Literatur und einen Kulturkampf, der seit 14 Jahren läuft.

Interview von Alex Rühle

Seit Tagen besetzen ungarische Studierende die Universität für Theater- und Filmkunst (SZFE), am Sonntag zog eine kilometerlange Menschenkette durch Budapest. Der Grund der Proteste: Die Regierung hat die Autonomie der SZFE aufgehoben. Eine der Besetzerinnen ist die Regisseurin und Dramaturgin Anna Lengyel. Sie berichtet aus dem Inneren des Protests.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Direct above view of mom & daughter using laptop computer & tablet in workspace at home; Wlan
SZ-Magazin
So optimieren Sie Ihr Wlan
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
VW Caddy im Test
Mehr als nur ein Nutzfahrzeug
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Zur SZ-Startseite