Agentenfilm:Indiens Filmzensur kürzt James-Bond-Küsse

James-Bond-Küsse in Indien kürzer

Anstoßen ja, zu viel knutschen nein: Daniel Craig und Bondgirl Lea Seydoux im neuen Film

(Foto: dpa)

"Nur die halbe Lizenz zum Küssen": In indischen Kinos darf James Bond im neuen Film "Spectre" nicht so lange knutschen.

Indiens biedere Film-Zensoren haben die Küsse im jüngsten James-Bond-Film "Spectre" gekürzt. Die Knutschszenen seien "zu ausschweifend", begründete das zuständige Gremium seine Entscheidung laut Times of India. Die Zeitung titelt, in Indien habe James Bond "nur die halbe Lizenz zum Küssen". Der Agententhriller läuft dort am Freitag an.

Bond-Darsteller Daniel Craig angelt sich darin Léa Seydoux und Monica Bellucci. Bis vor einigen Jahren wurden Küsse in Bollywood-Filmen kaum gezeigt. Oft gab es einen Schnitt kurz bevor sich die Lippen berührten - und stattdessen wurden zwei sich zuneigende Blumen gezeigt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB