Umfrage: Büro-TodsündenDa quillt mir der Mülleimer über!

Es sind Kleinigkeiten, die unseren Büroalltag manchmal unerträglich machen. Die zehn Dinge, die die Deutschen im Büro am meisten nerven. In Bildern.

Das Jahr ist noch jung, doch der Büroalltag holt uns schneller ein, als uns lieb ist. Das allein ginge ja noch - wären da nicht die vielen Kleinigkeiten, die uns die Zeit im Büro geradezu unerträglich machen. Was die Deutschen im Büro am meisten nervt, das ermittelte das Bürodienstleistungsunternehmen Regus jetzt in einer Online-Umfrage. Die zehn Büro-Todsünden in Bildern.

Platz zehn: Selbstgespräche

Der Kollege, der vor dem Bildschirm leise vor sich hin murmelt, sich lautstark beschwert, wenn ihm etwas nicht gelingt oder jede eingehende E-Mail prompt kommentiert, mag zwar unterhaltsam sein, 5,8 Prozent der befragten Arbeitnehmer fühlen sich von ihm allerdings genervt.

Foto: Reuters

12. Januar 2010, 17:072010-01-12 17:07:00 ©