Karriere in der Kita:"Die Arbeit ist ungeheuer ehrlich"

Lesezeit: 4 min

Betreuung in den Kitas in Niedersachsen

Etwas Sinnvolles tun - mit Kindern arbeiten. Das ist für viele ein wichtiger Grund, Erzieherin oder Erzieher zu werden.

(Foto: picture alliance/dpa)

In der Kinderbetreuung sind Quereinsteiger willkommen. Mit Qualifizierungsprogrammen können sie es bis zur Kita-Leitung bringen. Welche Wege sich dafür anbieten.

Von Jeannette Goddar

Die Verbindung, die Verena Weindel mit ihrem ersten Beruf einging, hielt 30 Jahre. Erst freiberuflich, dann viele Jahre angestellt, zeichnete sie, sprach mit Handwerkern, entwarf Messestände. Am Ende trieb der Architektin nicht zuletzt die Digitalisierung die Freude an ihrer Arbeit aus: "Ich hatte kaum noch mit Menschen zu tun, stattdessen mit Online-Kontakten und einer stets steigenden Zahl von Computerprogrammen", erzählt die Rosenheimerin.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB