bedeckt München 30°

Legal-Tech:Die Paragraphen-Roboter

KI und Robotik im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Wie kann ich helfen? Legal-Tech-Dienstleister konzentrieren sich auf Alltagsfälle, für die es standardisierte Lösungen gibt: Entschädigungen bei Verspätung, Vermietung oder Kündigung.

(Foto: Guido Kirchner/dpa)

Legal-Tech-Dienstleister erledigen zunehmend Jobs, für die bisher Rechtsanwälte nötig waren. Wenn es um komplexe Abwägungen oder strategisches Kalkül geht, ist die Software jedoch überfordert.

Ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist es schon noch, dass man juristische Hilfe inzwischen per Mausklick organisieren kann. Aber die Gewöhnung schreitet rasch voran, schon deshalb, weil mit der neuen Welt der internetbasierten Rechtsdienstleistung eine imaginäre Mauer eingerissen wurde. Wenn man einen Schaden einklagen oder die Mieterhöhung abschmettern wollte, stand bisher immer ein dunkles finanzielles Risiko im Weg.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
LR LA Streetart Teaser
Corona in den USA
Im Pulverfass
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Zur SZ-Startseite