Frage an den SZ-Jobcoach Vegetarierin gleich Spielverderberin?

Wenn Kollegen von Meike S. im Büro Geburtstag feiern, werden oft Weißwürste und Bier kredenzt. Sie selbst verzichtet jedoch auf Fleisch und trinkt auch keinen Alkohol. Wie soll sie sich verhalten?

SZ-Leserin Meike S. fragt:

Ich bin Vegetarierin und arbeite seit zwei Monaten in der Verwaltung einer bayerischen Brauerei. In den vergangenen Wochen schienen sich die Geburtstage in meiner Abteilung zu häufen - jedenfalls musste ich schon vier Mal an einem sogenannten Weißwurstfrühstück teilnehmen, bei dem man vor dem Mittagessen eine Wurst vertilgt, dazu süßen Senf und Weizenbier serviert. Da ich auch keinen Alkohol trinke, fühlte ich mich ziemlich fehl am Platz. Wie verhalte ich mich am besten bei einem solchen Anlass?

Jan Schaumann antwortet:

Liebe Frau S., beim Weißwurstfrühstück ist es bekanntlich wichtig, dass die Weißwurst traditionell frisch verzehrt wird, also möglichst bald nach der Herstellung, im Laufe des Vormittags. Ebenso traditionell werden zu den Würsten süßer Senf, Brezn und Weißbier gereicht. Inwiefern es für den weiteren Arbeitstag sinnvoll ist, bereits morgens Bier zu trinken, obliegt weniger meiner persönlichen Einschätzung als vielmehr der Selbsteinschätzung eines jeden Einzelnen beziehungsweise den entsprechenden Unternehmensrichtlinien.

Wir können davon ausgehen, dass niemanden Repressalien erwarten, der den vormittäglichen Bierkonsum verweigert oder sich alternativ einem alkoholfreien Getränk zuwendet. Ebenso selbstverständlich sollte es sein, dass Sie als Vegetarierin nicht zum Verzehr von fleischhaltigen Produkten gezwungen werden.

Kantinen-Typologie: "Ich muss dann auch schon wieder los"

mehr...

Ich habe einige Vegetarier aus meinem Bekanntenkreis um eine Stellungnahme und einen konstruktiven Vorschlag zu Ihrer Frage gebeten. Der häufigste Vorschlag war, doch einfach die Wurst wegzulassen und eine frische Brezn mit Butter zu genießen. Oder mit einer gehörigen Portion Obazdn, sofern die bayerische Käsespezialität verfügbar ist. Dazu ein (bei Ihrem Arbeitgeber bestimmt verfügbares) alkoholfreies Weißbier - und der Kollegengeburtstag ist Ihr Freund! Ohne Fleisch und ohne Alkohol.

Natürlich können Sie Ihre Kollegen auch unmissverständlich auffordern, Ihre Rechte als Vegetarierin zu respektieren und neben traditionellen Weißwürsten entsprechende Substitute aus Soja oder ähnlichen fleischfreien Ingredienzen anzubieten. Das könnte perspektivisch allerdings den wenig charmanten Nebeneffekt haben, dass Sie sich künftig nicht mehr mit solchen Umständen beschäftigen müssen, da entsprechende Feiern möglicherweise ohne Sie stattfinden.

Typologie der Kollegen "Wärst du so lieb?" Bilder
Typologie der Kollegen

"Wärst du so lieb?"

Sie laden einem Arbeit auf, brechen Praktikanten-Herzen und verwandeln das Büro in eine schmuddelige Studenten-WG. Welche Nervensägen einem im Job begegnen - und wie man am besten mit ihnen umgeht. Eine Typologie der Kollegen.

Jan Schaumann war in verschiedenen Führungspositionen in international operierenden Unternehmen in Europa, den USA und in Asien tätig. Heute lebt er als Managementtrainer, Seminarleiter und Buchautor in Berlin.

Haben Sie auch eine Frage zu Bewerbung, Berufswahl, Etikette, Arbeitsrecht, Karriereplanung oder Führungsstil? Schreiben Sie ein paar Zeilen an coaching@sueddeutsche.de. Unsere sechs Experten beantworten ausgewählte Fragen im Wechsel. Ihr Brief wird selbstverständlich anonymisiert.