Einladung beim Chef So überstehen Sie ein Dinner beim Boss

Nach der Beförderung kommt die Einladung zum Dinner im kleinen Kreis beim Chef. Das kann die Karriere vorantreiben - oder im Fiasko enden. Was man auf jeden Fall beachten sollte.

Von Jan Schaumann

SZ-Leser Maximilian G. fragt:

Ganz so wird es bei Ihrem Chef wohl nicht aussehen - aber auch bei gewöhnlicher Wohungseinrichtung finden sich genügend Gesprächsthemen.

(Foto: dpa)

Vor kurzem bin ich, 34, zum Vertriebsleiter in einem familiengeführten, mittelständischen Zulieferunternehmen der Automobilbranche aufgestiegen. Jetzt hat mein Chef meine Frau und mich zu einem Abendessen in "kleinerem Kreis" nach Hause eingeladen. Da wir uns möglichst korrekt verhalten wollen, habe ich folgende Fragen: Welche Kleidung ist passend? Was eignet sich als Gastgeschenk? Wer stellt wen vor? Welche Gesprächsthemen sind unverfänglich? Ich habe die Dame des Hauses einmal auf einer Betriebsfeier erlebt und schätze sie bodenständig und konservativ ein; mein Chef ist eher der Kumpeltyp.

Jan Schaumann antwortet:

Lieber Herr G., enge Zusammenarbeit mit Führungskräften basiert neben harten Faktoren wie Fachkompetenz insbesondere in einem familiengeführten Unternehmen auf Vertrauen. Um einander noch besser kennenzulernen, bietet sich eine solche Einladung förmlich an.

Da der Anlass aber nicht rein privater Natur ist, sollten Sie besser auf allzu lässige Kleidung verzichten. Die alltägliche Businessgarderobe wäre aller Voraussicht nach jedoch auch übertrieben. Wenn Sie einen schlichten Anzug (ohne Nadelstreifen) und dazu ein Hemd ohne Krawatte tragen, sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Dazu gepflegte und frisch geputzte Schuhe - perfekt!

Für Ihre Frau wäre zum Beispiel eine klassische Kombination (Hose, Bluse oder Shirt, Blazer) oder ein Twinset passend, wenn es bei Ihrem Chef eher traditionell zugeht. Bei der ersten Einladung sollten Sie lieber auf Nummer sicher gehen. Achten Sie darauf, dass Ihre Strümpfe keine Löcher haben, falls Sie die Schuhe ausziehen sollen und keine Gästeslipper bereitstehen.

Benimm-Patzer im Büro

Warum dezent, wenn es auch laut geht?