Benimm-Patzer im BüroWarum dezent, wenn es auch laut geht?

Sie quasseln uns die Ohren voll, kleiden sich geschmacklos und verbreiten Knoblauchduft im Büro. Kollegen benehmen sich ständig und überall daneben. Eine Auswahl an Patzern.

Nina Puri kennt sich aus mit schlechtem Benehmen. In ihrem Buch "Tischlein leck mich" legt sie dar, auf welch vielfältige Weise sich Menschen daneben benehmen - vor allem im Job. Eine Auswahl an Patzern.

Auf dem Weg nach oben oder unten kommen wir an unseren Kollegen kaum vorbei. Der Aufzug wird zur Bühne für alle Benimm-Eskapaden, die das Repertoire der Kollegen so zu bieten hat. Da schnieft der Mitarbeiter von nebenan hemmungslos vor sich hin - die Viren müssen ja irgendwie verteilt werden.

Und als ob das nicht lästig genug wäre, lässt uns der Kollege aus dem Stockwerk über uns an seinen intime Bekenntnissen am Handy teilhaben: "Ja, ich küss dich....Ja, da auch". Da bleibt den gepeinigten Kollegen nur der verzweifelte Blick an die Aufzugdecke - oder der Umweg über die Treppe.

Bild: ddp 27. April 2011, 17:272011-04-27 17:27:01 © sueddeutsche.de/holz/joku