bedeckt München

Sexualität und Porno:Das Bild der anderen

spdporno+jetzt

Mit der Verbreitung des Internets ist Pornografie allgemein verfügbar geworden.

(Foto: Foto: Unsplash / Collage: Daniela Rudolf)

Pornografie ist fast so alt wie die Menschheit. Doch mit ihrer dauernden Verfügbarkeit beginnen die Probleme. Denn wer zu viel schaut, läuft Gefahr, Potenzprobleme zu entwickeln.

Von Werner Bartens

Freizügige Darstellungen des Sexualaktes sind fast so alt wie die Menschheit. Kaum waren die ersten Höhlenmalereien trocken, gab es Abbildungen eindeutiger Positionen. Ob römische Fresken, altindische Reliefs oder japanische Holzschnitte - in zahlreichen Kulturen wurde das Liebesspiel in seinen anatomischen Details zur Anregung geneigter Betrachter gezeigt. Nun konnte sich weder im alten Rom noch in späteren Zeiten jeder Schaulustige einschlägige Skulpturen, Wandbilder oder Tuschezeichnungen leisten. Mit der Verbreitung des Internets ist Pornografie jedoch allgemein verfügbar geworden. Und schon wächst die Gefahr.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Doctor examining baby with stethoscope Doctor examining baby with stethoscope PUBLICATIONxINxGERxSU
Gesundheit
Ein Erfolg der Medizin
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Zur SZ-Startseite