bedeckt München 21°

Krankenkassen-Studie über Ernährungssünden:Männer - Die große Unbekümmerheit

Fast 60 Prozent der Männer behaupten von sich, gut oder sehr gut kochen zu können. Und wie viele stehen im Alltag tatsächlich am Herd? 35 Prozent. Warum so wenige? Keine Zeit. Sagen 40 Prozent der Männer. 23 Prozent geben immerhin zu, keine Lust zum Kochen zu haben.

Im Detail interessiert sich die Mehrheit der Männer nicht für das, was auf ihrem Teller landet. Von Bedeutung ist allerdings für 60 Prozent, dass täglich ein Stück Fleisch oder Wurst auf dem Speiseplan steht. Für ebenso viele gehört Fett zu einem ordentlichen Essen dazu.

Diese Gewohnheit schlägt sich im Gewicht nieder: Fast 70 Prozent der Männer bringen eigenen Angaben zufolge zu viel auf die Waage. Dennoch findet jeder Zweite sein Gewicht im Grunde okay.