bedeckt München
vgwortpixel

Gesundheit:Der Jo-Jo-Defekt

Abnehmen mit kleinen Tricks

Es ist nicht immer sinnvoll, gegen jedes überflüssige Pfund anzukämpfen.

(Foto: picture alliance / dpa)

Wer zu dick ist, nimmt ab. Zur Not immer wieder, mit Diäten und mehr Sport. Doch genau das kann zum Problem werden. Warum es manchmal besser ist, nicht gegen das Wohlfühlgewicht anzukämpfen.

Die großen Fragen des Lebens, manchmal gibt die Medizin Antworten darauf nebenbei. Was ist beispielsweise besser, Gleichförmigkeit oder Wandel? Der Körper scheint es zu wissen, wie eine Studie im Fachblatt Circulation nahelegt. Demnach ist es gesünder und mit Aussichten auf ein längeres Leben verbunden, wenn Blutdruck, Cholesterin, Blutzucker und Gewicht konstant bleiben - auch wenn die Werte etwas erhöht sind. Das ständige Auf und Ab der Messergebnisse ist hingegen ungesund. Das gilt nicht nur für den Jo-Jo-Effekt nach Diäten, sondern auch bei anderen Schlüsselwerten von Stoffwechsel und Kreislauf.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Forschung
Die stille Macht
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Psychologie
Schluss mit dem Aufschieben
Teaser image
Film- und Fernsehbranche
"Es darf nicht zum kompletten Shutdown kommen"
Zur SZ-Startseite