Ernährung Hunger durch Fruktose

Fruktose ist in Obst, Gemüse und auch im Rübenzucker enthalten. Vor allem aber wird er industriell hergestellten Lebensmitteln zugesetzt: man findet ihn etwa in Limonaden, Joghurts, Müsli und Süßigkeiten.

(Foto: Florian Peljak)

Fruchtzucker klingt naturbelassen und gesund. Doch offenbar sättigt Fruktose schlecht - und könnte so Übergewicht begünstigen.

Von Berit Uhlmann

Die "Fruchtsüße" ist für die Lebensmittelindustrie ein Segen. Sie mutet so viel exklusiver an als der simple Rübenzucker, vor allem aber klingt sie gesund. Tatsächlich wird Fruktose - so ihre exakte Bezeichnung - aus Mais gewonnen. Sie ist deutlich billiger als ihr Pendant aus Rübe oder Rohr. Und dass es mit den vermeintlichen gesundheitlichen Vorzügen nicht weit her ist, legt nun eine weitere Studie nahe (PNAS, online).

Forscher der University of Southern California verglichen die Wirkungen von Fruktose und Traubenzucker, also Glukose. Beide enthalten gleich viele Kalorien, beide schmeckten den Versuchspersonen ähnlich angenehm. Und doch unterschieden sie sich in ihrer Wirkung.

Die Wissenschaftler gaben 24 Versuchspersonen fruktose- und glukosehaltige Drinks; an einem Tag das erste Getränk, am anderen das zweite. Anschließend schoben sie die Probanden in den Kernspintomografen (fMRT) und zeigten ihnen Fotos von kalorienreichen Speisen. Nach dem Fruktose-Drink reagierten die Gehirne der Probanden stärker auf das Essen: Ihr visueller Kortex war aktiver.

Außerdem stellten die Wissenschaftler um Kathleen Page ihre Versuchspersonen vor die Wahl, sofort einen gehaltvollen Snack zu sich nehmen oder einen Monat später eine finanzielle Belohnung zu erhalten. Für die Fruktose-Konsumenten war der prompte Genuss verführerischer. Sie gaben zugleich an, sich hungriger zu fühlen.

Wie schon in anderen Studien hatten die Probanden nach dem Fruktose-Konsum weniger Insulin im Blut als nach dem Glukose-Drink - eine mögliche Erklärung für ihren größeren Hunger, denn das Hormon signalisiert dem Gehirn, dass der Körper satt ist. Fruktose, so das Fazit der Forscher, scheint weniger zu sättigen als Traubenzucker. Tatsächlich gibt es Hinweise darauf, dass der Fruchtzucker zu stärkerer Gewichtszunahme führt.