00:53
Studie

Pommes und Chips sind Belohnung fürs Gehirn

Fett- und kohlenhydrathaltige Lebensmittel wie Pommes, Chips oder Sahnetorte haben nach einer Studie einen besonders starken Einfluss auf das Belohnungssystem des Gehirns.

Zucker

Nur die halbe Wahrheit

Aus Sicht einer Leserin reicht es nicht, nur Zucker zu besteuern. In vielen Lebensmitteln befänden sich versteckte Zuckerarten, die die Gesundheit genauso bedrohten. Ein anderer fragt, warum sich die Politik bei diesem Thema so ziert.

Zucker Industrie Yudkin Symbolbild
SZ-Magazin
Ernährung

Der Mann, der es mit der Zuckerindustrie aufnahm

John Yudkin schrieb in den 70er-Jahren ein Buch über die Gefahren von Zucker. Es war so bahnbrechend, dass er daraufhin mundtot gemacht wurde. Nun führt sein Sohn sein Erbe weiter. Ein Interview über Ernährung und späte Gerechtigkeit.

Von Patrick Bauer

Biochemiker im Interview

"Fett hatte keine Lobby"

Vor 50 Jahren warnte der englische Forscher John Yudkin: Zucker macht dick und krank. Mächtige Gegner brachten ihn zum Schweigen. Heute, lange nach seinem Tod, ist Yudkin rehabilitiert - und sein Sohn Michael trägt die Botschaft weiter.

Interview: Patrick Bauer, SZ-Magazin

Zucker
Ernährung

Warum exotische Zucker-Alternativen immer beliebter werden

Wer sich bewusster ernähren will, verzichtet häufig auf Industriezucker in großen Mengen. Das schafft Raum für Alternativen, etwa Kokosblütenzucker.

Von Bernhard Hiergeist

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Freiwillig gegen Zucker, Fett, Salz - reicht das?

Lebensmittelunternehmen sollen sich in einer "freiwilligen Selbstverpflichtung" zur Reduktion von Zucker, Fetten und Salz in Fertigprodukten bekennen, lautet eine neue Strategie der Bundesregierung. Kritikern geht das nicht weit genug: Sie fordern eine gesetzliche Verpflichtung mit klaren Grenzwerten.

Teileröffnung des renovierten Hauptbahnhof-Zwischengeschosses in München, 2014
Ernährung

Zucker ohne Grenzen

Angeblich will die Bundesregierung mit einer neuen Strategie gegen den übermäßigen Konsum von Zucker, Fett und Salz vorgehen. Doch ihre Waffe bleibt ein Plastikschwert.

Kommentar von Astrid Viciano

Neues Programm für Brennpunktschulen
Schulverpflegung

Warum Münchner Schüler Cola nur noch literweise kaufen

Coca-Cola vertreibt nur noch Ein- statt Halb-Liter-Flaschen als Mehrwegflaschen. Das stellt die Betreiber von Pausenkiosken vor Probleme.

Von Melanie Staudinger

Traubenzucker
Werbung für Zucker

Traubenzucker darf nicht als gesund beworben werden

Der Hersteller Dextro Energy scheitert vor dem höchsten Gericht der EU. Die Werbung vermittle den falschen Eindruck, Zucker sei gut für die Ernährung, entschieden die Richter.

Von Valentin Dornis

Mythos des Monats

Frühstück - gesund oder gefährlich?

Wer schon am Morgen isst, schadet seinem Körper, warnt ein britischer Wissenschaftler. Aber stimmt das?

Von Felix Hütten

Junge Frau isst Kartoffelchips
Snacks

Nehmt mir die Chipstüte weg

Nur die halbe Packung zu essen, das schafft kaum einer. Deshalb muss Deutschland über ein Verbot diskutieren.

Kommentar von Bastian Brinkmann

Recep Tayyip Erdogan
SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Lea Kramer

02:17
SZ-Werkstatt

Zucker fürs Volk: Wie der weiße Riese uns krank macht

Zu viel Zucker macht dick. Aber welche konkrete Rolle er bei der Entstehung von Krankheiten spielt, hat unsere Autorin doch überrascht.

Von Astrid Viciano

11 Bilder
Gesundheit

Die wichtigsten Fakten zum Zucker

Mit wie viel Geld unterstützt Coca-Cola Sportprojekte? Wie viel Zucker enthält eigentlich eine Cola? Und wie viel Zucker sollten wir am Tag höchstens zu uns nehmen?

Von Lisa Bucher und Camillo Büchelmeier

Gesundheit

Zucker fürs Volk

Die Getränke-Industrie fördert gern Sportprojekte, das zeigt eine aktuelle Liste des Coca-Cola-Konzerns. Damit lenken die Unternehmen von der gesundheitsschädlichen Wirkung ihrer Brause ab.

Von Astrid Viciano und Elisabeth Gamperl

Hungry Planet, Mexiko, Buch: 'So isst der Mensch'
Ernährung

Ein Staat macht Diät

Schluss mit Limo, Tacos, in Fett frittierter Schweinehaut: Mexiko kämpft wie kaum ein anderes Land gegen Übergewicht - und wird zum weltweiten Vorbild.

Von Astrid Viciano

Nestle SA 150th Anniversary Event With Chairman Peter Brabeck-Letmathe And Chief Executive Officer Paul Bulcke
Umbruch bei Nestlé

Der Herr der Schokoriegel

Er war elf Jahre lang Chef von Nestle, dem weltgrößten Lebensmittelkonzern. Jetzt präsentiert Peter Brabeck-Letmathe seine Ideen zu gesunder Ernährung.

Von Susanne Höll

Zuckerhaltige Erfrischungsgetränke
Lebensmittelindustrie

Die Limo-Lobby

Coca-Cola und Pepsico haben mehr als 100 Gesundheitsorganisationen gesponsert. Sie investierten enorme Summen, um von den Risiken zuckerhaltiger Getränke abzulenken.

Von Astrid Viciano

Cola und Orangenlimonade
Ernährung

Was würde eine Zuckersteuer bewirken?

Die WHO will süße Getränke teurer machen, damit Menschen weniger Zucker konsumieren. Das ist in einigen Ländern bereits Realität. Selbst Deutschland hatte schon einmal eine Zuckersteuer.

Fragen und Antworten von Berit Uhlmann

02:56
Der Nächste bitte

So schädlich ist Zucker

Weißes Gift, Droge, schuld an allen Zivilisationskrankeiten? Medizinisch gesehen ist die Verteufelung des Zuckers Unsinn. Ein Blick auf die Zutatenliste lohnt beim Einkaufen trotzdem.

Von Werner Bartens

Zucker 01:07
Ernährung

Diese Zuckerfallen sollten Sie kennen

Auch in vermeintlich gesunden Lebensmitteln stecken große Mengen Zucker. Ein Überblick.

Von Andreas Lüdke, Sonja Salzburger und Johannes Schäfer

IhreSZ Flexi-Modul Header
Ihr Forum

Brauchen wir eine Zuckersteuer?

Hoher Zuckerkonsum kann zu Übergewicht, Fettleibigkeit, Diabetes oder Karies führen. Regierungen sollen daher eine Sondersteuer von mindestens 20 Prozent auf zuckerhaltige Getränke erheben, rät die WHO. Mexiko hat die Steuer bereits 2014 eingeführt, Großbritannien plant sie für 2018.

Diskutieren Sie mit uns.

Zuckerhaltige Erfrischungsgetränke
Ernährung

WHO fordert: Limo und Cola müssen teurer werden

Die Zahl übergewichtiger Kinder weltweit steigt. Weniger Zucker in Getränken wären ein wichtiger Schritt dagegen, sagen Experten. Die Weltgesundheitsorganisation regt deshalb an, Süßes massiv zu besteuern.

Plum cake with fresh plums
Ernährung

Unser seltsames Verhältnis zu Zucker

Früher machte Essen Spaß, doch heutzutage werden immer neue Übel ausgemacht - Fett, Salz, gerade ist Zucker der Bösewicht. Wie Nahrungsaufnahme zur Glaubenslehre verkam.

Von Werner Bartens

IhreSZ Flexi-Modul Header
Ihr Forum

Zucker: der verharmloste Krankmacher?

Lebensmittel mit zu viel Fett seien Schuld an Herzerkrankungen. Das belegen seit 1962 Studien zur Ernährung. Die Industrie hat diese Untersuchungen in Auftrag gegeben, um von den negativen Folgen von Zuckerkonsum abzulenken.

Diskutieren Sie mit uns.