Spezial: Nachhaltig investierenAuf der Suche nach dem blauen Gold

Die Nachfrage nach dem knappen Gut Wasser wächst rasant - vor allem in Industrie und Landwirtschaft. Investoren können davon profitieren. In Bildern.

Die Nachfrage nach dem knappen Gut wächst beständig, ohne dass es den meisten bewusst wird. So verschlingt zum Beispiel die Produktion eines Autos 400.000 Liter Wasser. Für jedes Kilo Rindfleisch verbraucht ein Landwirt rund 5000 Liter, und eine Orange benötigt von der Anpflanzung bis zur Ernte 50 Liter. Die Landwirtschaft gilt mit einem Anteil von 70 Prozent als weltgrößter Wasserverbraucher.

Foto: Ein Bauer in Kambodscha wässert seine Felder in der Nähe von Phnom Penh; AP

22. Dezember 2009, 17:002009-12-22 17:00:00 ©