Der IWF-Posten könnte aber auch in französischer Hand bleiben. Der niederländische Notenbankgouverneur Nout Wellink hat EZB-Präsident Jean-Claude Trichet als Nachfolger für Strauss-Kahn ins Spiel gebracht. Der Ende Oktober aus dem Amt scheidende Trichet wäre ein "phantastischer Kandidat".

Bild: REUTERS 16. Mai 2011, 14:222011-05-16 14:22:25 © sueddeutsche.de/bbr/pak