bedeckt München
vgwortpixel

Hausverkauf in New York:Dünnes Haus, dicker Preis

Das "Skinny House" in Manhattan steht für 2,75 Millionen Dollar zum Verkauf.

Wer bereit ist, 2,75 Millionen Dollar - umgerechnet 1,91 Millionen Euro - für ein Haus zu bezahlen, der kann in der Regel davon ausgehen, dass er für so viel Geld auch relativ viel Haus bekommt.

Steht in jedem New-York-Reiseführer: das "Skinny House" im West Village

(Foto: Foto: AP)

Es sei denn, das Haus steht in New York, genauer: in 75-1/2 Bedford Street, West Village. Selten wurde für die Kaufsumme von 2,75 Millionen Dollar so wenig Haus angeboten wie in diesem Fall: zwei Stockwerke von 12,8 Metern Tiefe und sage und schreibe nur 274 Zentimeter Breite. Genug, um ein Bett quer hineinzustellen. Problematisch allerdings, wenn man daneben auch noch Kniebeugen machen will. Entsprechend bildhaft der Name: "Skinny House" - Magerhaus.

Seltsamerweise ist gerade das weitläufige Amerika besonders reich an Skinny Houses. Eines steht in Boston (3,16 Meter), eines im kalifornischen Long Beach (3,0 Meter), eines in Deerfield, Illinois (nur 1,80 Meter tief und damit wohl eher ein Scherzartikel). Das Skinny House in New York, das schmalste der Stadt, ist im Jahr 1873 aus Backsteinen zusammengefügt worden und hat eine illustre Geschichte, die im Kaufpreis wohl inbegriffen ist.

Eine Plakette erinnert daran, dass die Anthropologin Margaret Mead hier ebenso residiert hat wie die Dichterin Edna St. Vincent Millay, in New York einst als verführerischste Frau ihrer Zeit gehandelt. Zu den späteren Bewohnern gehören die Schauspieler Drew Barrymore und Cary Grant, und das hätte man dann doch gern gesehen, wie der allzeit elegante Grant seine 1,85 Meter Körperlänge in dem Winzhaus untergebracht hat.

Wer eine Anschaffung erwägt, sollte wissen, dass es nur ein Bad gibt und der Kühlschrank unter der Treppe installiert ist, welche wiederum eher an eine Leiter erinnert. Die Fenster aber sind schön groß geraten, das heißt, man hat einen guten Ausblick auf die gaffenden Touristen - das Skinny House ist in jedem New Yorker Reiseführer verzeichnet.

Bildstrecke

Wohnen im Nabel der Welt