bedeckt München 17°

Geldanlage:14 Börsenweisheiten im Check

Market Reaction Inside European Exchanges Following First Round Of French Presidential Election

Die symbolische Null an der Frankfurter Börse: Meist lohnt es, vorübergehende Verluste auszusitzen, um langfristig Gewinne zu erzielen.

(Foto: Bloomberg)

Wann sollte ich Aktien kaufen, wann verkaufen? Und was passiert, wenn plötzlich ein Idiot eine Firma übernimmt, in die man investiert hat? Es gibt viele Börsenweisheiten - wir erklären, was dahintersteckt.

Die Börse schreckt manche Menschen ab. Viele Deutsche halten sich für zu dumm, zu arm oder zu zaudernd, um in Aktien zu investieren, hat soeben erst eine Umfrage ergeben. Dabei gibt es Sparpläne, mit denen Anleger monatlich in die Börse investieren können, um Aktien als Teil eines langfristigen Vermögensaufbaus und der Altersvorsorge zu nutzen. Das geht schon ab 25 Euro pro Monat.

Wer die Börse besser verstehen will, stößt oft auf vermeintliche oder tatsächliche Weisheiten. Die SZ erklärt 14 Sprüche, die Anleger immer wieder hören.

Geldanlage und Finanzen So überlisten Sie die Geldfresser

Finanzen

So überlisten Sie die Geldfresser

Haushaltsbücher helfen beim Sparen, aber kaum noch jemand nutzt sie. Doch wer nichts notiert, verliert schnell den Überblick. Was Sie dagegen tun können.   Von Lea Hampel