bedeckt München 14°

Forbes-Liste 2011: Noch nie so viele Milliardäre:Superreichtum wird asiatisch

Die Großverdiener sahnen ab: Auf der Welt gibt es immer mehr Superreiche, vor allem in Asien. Und auch der reichste Mensch der Welt hat sein Vermögen kräftig gemehrt. Die Forbes-Liste der Milliardäre in Bildern.

11 Bilder

Carlos Slim, Reuters

Quelle: SZ

1 / 11

Die Großverdiener sahnen ab: Auf der Welt gibt es immer mehr Superreiche, vor allem in Asien. Und auch der reichste Erdbewohner hat sein Vermögen kräftig gemehrt. Die Forbes-Liste der Milliardäre in Bildern.

Der Abstand wird größer: Im vergangenen Jahr hatte der mexikanische Telekommunikations-Tycoon Carlos Slim Helú Microsoft-Gründer Bill Gates den Titel des reichsten Menschen der Welt abgejagt. Dieses Jahr habe der Mexikaner seine Führung nun ausgebaut, sagte Steve Forbes, der Herausgeber des gleichnamigen Magazins, das jedes Jahr die reichsten Menschen der Welt ermittelt. Demnach verfügt Slim über 74 Milliarden Dollar (53,2 Milliarden Euro). Slim profitierte vom Kursanstieg seiner Aktienpakete, zu denen Anteile an der mexikanischen Telefongesellschaft Telmex, am US-Tabakkonzern Altria Group und am Technologiegiganten Apple zählen.

Bill Gates, AFP

Quelle: SZ

2 / 11

Der Vorjahreszweite Bill Gates musste sich im Forbes-Ranking erneut nicht nur hinter Helú einreihen - der Abstand zum Mexikaner wurde auch noch größer. Denn im Gegensatz zu Helú konnte der Microsoft-Gründer nicht von der positiven Entwicklung an den Weltbörsen profitieren - die Aktie des von ihm gegründeten Software-Konzerns verlor seit Ende 2009 vielmehr 16 Prozent an Wert. Allerdings wäre Gates nach wie vor reichster Mensch der Welt, wenn er nicht so viel Geld für wohltätige Zwecke spenden würde. Hätte er all sein Geld behalten, statt circa ein Drittel davon (28 Milliarden Dollar) der "Bill und Melinda Gates Stiftung" zu überlassen, säße er nun auf 84 Milliarden Dollar. So sind es lediglich 56 Milliarden Dollar (40,2 Milliarden Euro).

Warren Buffett, Reuters

Quelle: SZ

3 / 11

Dritter im aktuellen Forbes-Ranking ist - wie auch im vergangenen Jahr - Investor Warren Buffett mit einem Vermögen von 50 Milliarden Dollar (36 Milliarden Euro). 2010 besaß der Amerikaner mit 47 Milliarden Dollar noch drei Milliarden Dollar weniger - doch inzwischen hat sein Investment-Vehikel Berkshire Hathaway deutlich von der Aufwärtsentwicklung an den internationalen Aktienmärkten profitiert.

Bernard Aranult

Quelle: AP

4 / 11

Der reichste Europäer folgt auf Rang vier. Es ist der 62-jährige Franzose Bernard Arnault, der laut Forbes über ein Vermögen von 41 Milliarden Dollar. Er ist der Vorstandsvorsitzende des Luxusgüter-Konzerns LVMH. Zu diesem Unternehmen zählt unter anderem die Marke Louis Vutton.

Lakshmi Mittal, AP

Quelle: SZ

5 / 11

Erstmals seit Jahren ist unter den ersten Zehn kein Deutscher, dafür finden sich hier zwei Inder (Lakshmi Mittal und Mukesh Ambani) sowie ein Brasilianer (Eike Batista). Das Bild zeigt Stahltycoon Lakshmi Mittal (Platz sechs mit 31,1 Milliarden Dollar).

Aldi, ddp

Quelle: SZ

6 / 11

Reichster Deutscher ist laut Forbes Aldi-Besitzer Karl Albrecht mit 25,5 Milliarden Dollar. Damit war der 90-Jährige zwar um zwei Milliarden Dollar reicher als im vergangenen Jahr. Doch trotz dieses Zuwachses rutschte der Unternehmer vom zehnten auf den zwölften Platz im Ranking ab. Karls Bruder Theo Albrecht, der lange Zeit ebenfalls immer unter den Top 100 des Forbes-Rankings gelegen hatte, war im vergangenen Jahr verstorben.

Michael Otto, Foto: dpa

Quelle: SZ

7 / 11

Versandhaus-König Michael Otto fiel zwar von Platz 21 im Jahr 2010 auf Position 38, ist mit 16,6 Milliarden Dollar aber immer noch der zweitreichste Deutsche.

Susanne Klatten, ddp

Quelle: SZ

8 / 11

Mit Susanne Klatten (im Bild; Platz 44 mit 14,6 Milliarden), Stefan Quandt (Rang 72 mit 10,7 Milliarden) und Johanna Quandt (Rang 89 mit 9,8 Milliarden) sorgte BMW-Besitz gleich für drei Plätze in den Top 100.

Klaus-Michael Kuehne

Quelle: AP

9 / 11

Auch in der Logistik-Branche liegt viel Geld: Klaus-Michael Kühne (Kühne+Nagel) landet mit glatt 10 Milliarden Dollar auf Platz 81 des Forbes-Rankings.

Schaeffler Continental

Quelle: REUTERS

10 / 11

Wieder dabei unter den Superreichen bei Forbes ist Maria-Elisabeth Schaeffler, die im Vorjahr auf Grund der finanziellen Schwierigkeiten ihres Unternehmens nicht als Milliardärin geführt wurde. Mit 9,8 Milliarden kommt die Maschinenbau-Unternehmerin auf Platz 89.

Albert von Thurn und Taxis, dpa

Quelle: SZ

11 / 11

Der jüngste Deutsche kommt mit zwei Milliarden Dollar auf Platz 595. Der 27-jährige Albert Prinz von Thurn und Taxis ist Sohn von Gloria Prinzessin von Thurn und Taxis und wird seit seinem achten Lebensjahr im Forbes-Ranking geführt. Aber erst mit seinem 18. Geburtstag im Jahr 2001 erbte der Rennfahrer das Familienvermögen.

© sueddeutsche.de/pak/bön
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema