Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen – Einschnitt für Pendler

Das Bundesfinanzministerium hat Berufspendler 2011 mit insgesamt 4,4 Milliarden Euro subventioniert. Mit der Pauschale werden jedoch falsche Anreize gesetzt, denn sie leistet Beihilfe zur Energieverschwendung.

Vorschlag: Die Pendlerpauschale wird in ihrer jetzigen Form abgeschafft und durch eine Beihilfe für umweltfreundliche Verkehrsmittel ersetzt. Autofahrer sollten eine Entfernungspauschale ohnehin nur in absoluten Härtefällen bekommen, etwa bei Nachtschichtbetrieb. Wenn überhaupt, sollte sie nur Geringverdienern zustehen. Die freiwerdenden Steuermittel können für den Aufbau zukunftsträchtiger Verkehrssysteme genutzt werden.

Bild: dpa 30. April 2012, 17:352012-04-30 17:35:28 © SZ vom 30.4.2012/jab